fbpx

Die Story hinter #BlackApple

1980 wurde im Garten von Manfred ein Apfelbaum gepflanzt. Dieser Baum der Sorte Gloster trägt Jahr für Jahr viele Äpfel welche jedoch nicht zu gebrauchen waren, da sie sehr sauer und mehlig waren. Deshalb wurden diese an den nächstgelegenen Landwirt zur Verwertung als Tierfutter gegeben.

Manfred hat einen Sohn, drei Töchter, drei Schwiegersöhne und vier Enkelkinder. Deshalb finden jedes Jahr mehrere umfangreiche Familienfeste statt. Die Familie ist Manfred das wichtigste und heiligste Gut. In Jeder Situation und Lebenslage ist er der richtige Ansprechpartner für alle Sorgen die man haben kann. Er hat immer ein offenes Ohr. Nicht zuletzt wegen seiner offenen herzlichen Art darf man zu Recht behaupten, dass er das Familienoberhaupt ist.

Eines Tages bei einem der vielen Familienfeste stand er neben seiner Schwägerin unter dem Apfelbaum bei einem Gespräch über eigenen Obstanbau. Die Schwägerin, liebevoll Tante Hanni genannt, und Manfred fanden heraus, dass es sich bei der Sorte Gloster um sogenannte Lageräpfel handelt. Erst nach einigen Wochen ordnungsgemäßer Lagerung entfaltet die Sorte Gloster sein Aroma. Man wollte dies nun auf einen Versuch ankommen lassen. Deshalb erntete er und seine Familie die Früchte ab, lagerte diese ein und konnten nach ca. 6 Wochen die Äpfel genießen und weiterverarbeiten. Jedoch trug der riesige Apfelbaum so viele Früchte, dass es schier zu viele Äpfel waren, um diese zu essen oder anderweitig zu verarbeiten.

Einer seiner Schwiegersöhne kam auf den Gedanken aus den übrigen Äpfel Apfelsaft herzustellen. Dies geschah in einer nahegelegenen Mosterei. Nun fehlte nur noch die Zugabe der richtigen Hefestammsorten und der erste Apfelmost vom eigenen Apfelbaum konnte zur Weihnachtszeit verkostet werden.

Seitdem wurde das Rezept immer verbessert bis letztendlich der erste Apfelcider hergestellt wurde.

Und so entstand die Idee zum Apfel Cider.

Wie es zu dem Label #BlackApple kam

“Black is beautyful!” und “Black is lifestyle”. Keine andere Farbe steht mehr für Individualität, Extravaganz und Eleganz. Genau diese Eigenschaften beschreiben den #BlackApple und die Kunden die ihn genießen und schätzen.

Ihn als Cocktail-Cider zu präsentieren füllt eine Marktnische, um ihn von herkömmlichen Cidern oder Apfelweinen abzugrenzen. Geschmacklich wurde #BlackApple abgestimmt um eine tolle Alternative als Aperitif zu bieten oder frische, leckere und trendige Cocktails mixen zu können.

Das Logo

Das Logo symbolisiert mit seinem grünen Kreis einen Apfel im Hintergrund. Das Dreieck davor symbolisiert eine Trinktulpe um die Zugehörigkeit als Aperitif und Cocktail zu zeigen. Das “M” im Dreieck soll an Manfred und seine Familie erinnern und soll uns nicht vergessen lassen, dass alles mit einem tollen Familienprojekt begann.

Menü